Webworker Logo

Google implementiert das Core-Update September 2019

Google Core-Update September 2019

Bereits zum dritten Mal dieses Jahr bringt Google ein sogenanntes Core-Update heraus. Wie beim letzten Core Update im Juni kündigte Google sein Vorhaben am 24.09.2019 einige Stunden vor dem Update via Twitter an. Core-Updates sind grundlegende Änderungen am Ranking-Algorithmus und können die Suchergebnisse stark verändern.

Das Core-Update wird nun die kommenden Tage in verschiedenen Rechenzentren ausgerollt. Eine Information, wann besagter Rollout abgeschlossen ist, werden wir nicht erhalten, wie Danny Sullivan via Twitter bestätigt. Das Update kann sieben bis zehn Tage benötigen, bis es sich überall bemerkbar macht.

Was sich durch das Core-Update ändert

Im Beitrag von SISTRIX siehst Du anhand der steigenden oder fallenden Sichtbarkeit einiger Seiten bereits erste Auswirkungen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind dazu allerdings noch keine fundierten Aussagen möglich. Lass Dich also nicht direkt irritieren, sollte sich beispielsweise Dein SEO-Ranking seit gestern verschlechtert haben. Wir müssen zunächst ein paar Tage abwarten, bis das Rollout vollwertig implementiert ist. Erst dann ist es möglich, Datensätze ausgiebig zu analysieren.

Gut zu wissen

Ein Core-Update wird im Kern des Ranking-Algorithmus implementiert und wirkt sich auf sämtliche Such-Indexe und -Märkte aus. Ein solches Update bedeutet nicht automatisch, dass sich dieses auf Dein aktuelles SEO Set-Up auswirkt. Google hält sich mit den konkreten Optimierungsmaßnahmen seiner Core-Updates gern etwas bedeckt. Es geht jedoch stets um die Bewertung der Relevanz von Websites. Und das immer stärker aus User-Sicht.

Wie Du auf das Core-Update reagieren kannst

Google gibt selten genaue Informationen der einzelnen Änderungen zu einem Core-Update heraus. Für Dich sollte daher grundsätzlich wichtig sein, dass Du mit Deiner Website qualitativ hochwertigen Content für Deine User bereitstellst. Dieser spielt nämlich auch aus Google Sicht eine immer wichtigere Rolle für Suchmaschinen.

Im Webmaster Blog von Google gibt es einen wertvollen Artikel zu diesem Thema. Dieser befasst sich grob mit den Updates im Algorithmus und zeigt auf, worauf Du bei Deiner Website achten solltest, wenn Du von einem Google Core-Update negativ betroffen bist.

 

Wichtige Aspekte im Überblick

1

Content & Qualität

  • Enthält Deine Website vollständige und umfassende Beschreibungen zu Deinen Themen?
  • Bietest Du mit Deinen Inhalten aufschlussreiche Analysen oder interessante Informationen, die ein User vielleicht noch nicht kannte?
  • Beinhaltet die Überschrift und der Seitentitel Deiner Seiten eine beschreibende und hilfreiche Zusammenfassung Deines Content?

2

Expertise & Kompetenz

  • Ist Deine Website inhaltlich so aufgebaut, dass sie vertrauenswürdig auf User wirkt oder vielleicht schon allgemeine Autorität erreichen konnte?
  • Sind Deine Inhalte frei von leicht nachzuprüfenden sachlichen Fehlern?
  • Beinhaltet Dein Content Informationen, denen ein User vertrauen möchte, wie z. B. Quellenangaben oder Nachweise für das erforderliche Fachwissen?

3

Präsentation & Produktion

  • Sind Deine Inhalte auf Rechtschreibfehler geprüft?
  • Ist die Darstellung Deiner Inhalte strukturiert?
  • Ist Deine Website responsive und zeigt somit Deine Inhalte auch für Mobilgeräte optimiert an?

4

Wettbewerbsvergleich

  • Bieten Deine Inhalte einem User im Vergleich zu Deinen Konkurrenten einen Mehrwert?
  • Kannst Du mit dem Content auf Deiner Website der Erwartungshaltung Deiner User gerecht werden?
  • Geben Deine Inhalte Deine tatsächlichen Angebote wieder oder beinhalten sie hauptsächlich nur, was bei einer Suchmaschine vermutlich hoch gerankt wird?

Deine Website performt in den Suchergebnissen nicht so, wie Du es Dir wünschst?

Dann sprich uns an und frage nach einem Beratungstermin. Unsere SEO-Experten helfen Dir gerne weiter!

Kontakt aufnehmen
Sprechblase Kontaktaufnahme Farbe
Pfeil nach oben