Webworker Logo

Was ist Display Advertising?

Beim Display Advertising werden auf Webseiten, die bestimmte Teilbereiche als Werbefläche zur Verfügung stellen, grafische Anzeigen in verschiedenen Formen und Größen geschalten. Mit Animationen und Call-To-Action-Buttons wird versucht die Besucher auf das jeweilige Angebot aufmerksam zu machen und im Idealfall als zahlenden Kunden zu gewinnen.

Kosten und Vergütung beim klassischen Display Advertising

Im klassischen Display-Marketing wird die Werbefläche auf TKP-Basis (Tausender Kontakt Preis) vergütet, also ein fester Preis für 1000 Einblendungen der Werbeanzeige. Dieser Preis kann, je nach Platzierung und Größe des Banners stark variieren. Renommierte Seiten verlangen hier auch schon mal über 100€. Dieser große Preis-Spielraum, die vielen möglichen Formate und Platzierungen der Anzeige, die individuelle Gestaltung, sowie die große Anzahl an Webseiten, auf denen geworben werden kann, zeigen, wie vielseitig dieses Werbemittel ist.

Wann ist Display Advertising sinnvoll?

Display Advertising eignet sich insbesondere dann, wenn beim potentiellen Kunden ein Bedarf geweckt werden soll, der noch nicht, oder noch nicht in dieser Form besteht. Hierunter fallen z.B. sogenannte Low-Interest-Produkte, also Konsumgüter, denen Verbraucher nur ein geringes Interesse entgegenbringen, wie Waschmittel oder Süßigkeiten. Für diese Produkte gibt es nur wenige andere Marketing-Kanäle die sinnvoll sind.

Nachteile beim Display Advertising

Mit der Bannerwerbung gehen hohe Streuverluste einher. Der Nutzer entspricht nicht der Zielgruppe, das Interesse konnte nicht geweckt werden oder der Banner findet beim Nutzer keine Beachtung, da sich dieser zum Zeitpunkt der Anzeigenschaltung im Lesemodus befindet. Vor allem letzteres ist ein grundlegendes Problem beim Display Advertising. Die Wahrnehmung von Werbung hat sich bei den Verbrauchern stark verändert. Aufgrund der Vielzahl an Werbebotschaften, die uns tagtäglich umgibt hat sich eine gewisse Immunität entwickelt. Für die Werbetreibenden ist es entsprechend schwierig unsere Aufmerksamkeit für ihre Produkte und Dienstleistungen zu gewinnen.

Was ist Performance Display Advertising?

Mit der Einführung von Perfomance Display Advertising vor einigen Jahren als Unterart des Display Advertising, wurde die klassische Bannerwerbung intelligenter und Zielgruppen-spezifischer. Die Werbeleistung der Banner wurde deutlich erhöht, die Banner werden automatisiert und nach bestimmten Algorithmen geschalten. Man spricht daher auch vom Programmatic Buying. Unterformen sind das Retargeting und das das Real Time Bidding/Real Time Advertising (RTB/RTA).

Was ist Retargeting?

Beim Retargeting wird versucht Nutzer, die bereits die eigene Webseite besucht haben ohne einen Kauf oder dergleichen getätigt zu haben, nachträglich zu Kunden zu gewinnen. Diese Form der Bannerwerbung nutzen häufig Online-Shops, deren Banner einen dann noch wochenlang verfolgen.

Was ist Real Time Advertising?

Im Gegensatz zum Retargeting sollen beim Real Time Advertising neue Kunden gewonnen werden. Hierbei wird auf Grundlage vorhandener Daten über den Nutzer, algorithmisch und in Echtzeit entschieden, ob die Anzeige dem Nutzer erscheint, oder nicht. Das individuelle Nutzerprofil rückt damit in den Vordergrund und Streuverluste können gesenkt werden.

 

Als SEA Agentur beraten wir Dich gerne, ob sich Display Advertising für Dein Unternehmen eignet.

Pfeil nach oben